Stellenangebote

Im Umfeld von Energiewende und Klimaschutz, an der Schnittstelle zwischen Industrie, Politik und Wissenschaft, national sowie international, setzen wir uns ein für hocheffiziente, innovative Systeme mit Brennstoffzellen und Batterien im Automobil und in der Energieversorgung.

Wir über uns

Alternative Kraftstoffe und Antriebstechnologien im Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr sowie in der Luftverkehrswirtschaft und in der Energieversorgung im Auftrag der Bundesregierung voranzubringen, ist das Ziel der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW).

Die NOW ist als bundeseigene Programmgesellschaft beauftragt mit der Koordinierung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), des Programms Modellregionen Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur des BMVI.

Zudem ist die NOW mit der Begleitung der Umsetzung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) und des nationalen Strategierahmens im Rahmen der EU-Richtlinie zum Ausbau von Infrastrukturen für alternative Kraftstoffe beauftragt. Die NOW agiert an der Schnittstelle zwischen Politik, Industrie und Wissenschaft und gewährleistet somit eine effiziente Umsetzung dieser Programme und Strategien.

Wir bieten eine Unternehmenskultur, die einerseits auf Professionalität, Selbständigkeit und Eigeninitiative andererseits auf Chancengleichheit, Offenheit, Fairness und Spaß bei der Arbeit basiert.

Im Zuge der Neustrukturierung und Aufgabenerweiterung sind am Standort Berlin nachstehend aufgeführte Stellen neu zu besetzen.

Programm ManagerIn AFID-Richtlinie/Monitoring

Programm ManagerIn Ladeinfrastruktur-Technik

Programm ManagerIn Strombasierte Kraftstoffe

Programm ManagerIn Dokumentation, Bewertung und Analyse

Programm ManagerIn Regulations, Codes and Standards (RCS)

Junior Programm ManagerIn Grüne Logistik und Stromversorgung Kritische Infrastrukturen

WissensmanagerIn

Programm ManagerIn Europa


Die hier ausgeschriebenen Stellen gelten ausnahmslos für männliche und weibliche Bewerber.


Programm ManagerIn AFID-Richtlinie/Monitoring

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Begleitung der EU-Richtlinie zum Ausbau von Infrastrukturen für alternative Kraftstoffe („AFID-Richtlinie“). Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Fortschreibung des Nationalen Strategierahmens (NSR) und Koordinierung der relevanten Stakeholder
  • Aufbau und Pflege eines umfassenden Monitorings alternativer Infrastrukturen & Kraftstoffe sowie Einbindung aller relevanten Daten in einer einheitlichen Datenbank
  • Auswertung der Datenbank u.a. hinsichtlich der Überprüfung nationaler Politikziele und der Ziele aus dem NSR
  • Implementierung und Pflege eines zentralen Webportals für die Darstellung des Ausbau- und Planungstandes sowie der regulatorischen Rahmenbedingungen
  • Inhaltliche Unterstützung bei der Umsetzung der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Geistes-, Kommunikations-, Ingenieurwissenschaften) oder eine ver-gleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Nachweisliche Erfahrung im Bereich alternativer Infrastrukturen
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/die ManagerIn AFID-Richtlinie/Monitoring berichtet an den Teamleiter Infrastruktur. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „ManagerIn AFID“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Programm ManagerIn Ladeinfrastruktur-Technik

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Koordinierung und Umsetzung der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur.
Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Förderaufrufen der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur
  • Organisation und Durchführung von Multi-Stakeholder-Dialogen zur Umsetzung der Förderrichtlinie
  • Fachliche Beratung bei inhaltlichen Fragen zu Förderanträgen
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien
  • Durchführen von Vorträgen und Präsentationen

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Geistes-, Kommunikations-, Ingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Nachweisliche Erfahrung im Bereich Aufbau von Ladeinfrastruktur
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Erfahrung in der Konzeptionierung von Förderaufrufen
  • Erfahrung mit Multi-Stakeholder-Dialogen
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der Manager Ladeinfrastruktur m/w berichtet an den Teamleiter Infrastruktur. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „ManagerIn Ladeinfrastruktur“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Programm ManagerIn Strombasierte Kraftstoffe

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Bearbeitung von Projekten im Rahmen des NIP und der Umsetzung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie mit Fokus auf Wasserstofferzeugung/Elektrolyse und -bereitstellung sowie Power-to-X Technologien.
Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Inhaltliche Begleitung bei der Umsetzung der Fördermaßnahmen, z.B. durch die Initiierung von Projekten, die fachliche Beratung potenzieller Projektantragsteller, die inhaltliche Bewertung von Projektskizzen und die Begleitung realisierter Projekte im Sinne der Ergebnisverwertung und Evaluation mit Hinblick auf die Weiterentwicklung und Identifizierung von Fördermaßnahmen
  • Koordination und fachliche Begleitung von Angebots- und Vergabeverfahren sowie externe Beauftragungen und inhaltliche Begleitung laufender und zukünftiger Vorhaben, z.B. aktuelle Ausschreibung „Industrialisierung der Wasserelektrolyse in Deutschland“
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in relevanten Arbeitsgremien z.T. auch im internationalen Umfeld
  • Unterstützung der Kommunikationsmaßnahmen und der Öffentlichkeitsarbeit des BMVI und der NOW, u.a. in Form von Workshops, Messen, Veranstaltungen, Roadshows inkl. Organisation und Durchführung von Arbeitstreffen und Workshops

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (vorzugsweise Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Nachweisliche Erfahrung im Bereich der Wasserstofferzeugung/Elektrolysetechnologien
  • Verständnis der verfahrenstechnischen und chemischen Prozesse sowie der Einflussfaktoren auf die Marktdurchdringung neuer Technologien
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/Die ManagerIn Strombasierte Kraftstoffe berichtet an den Teamleiter Strombasierte Kraftstoffe. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „ManagerIn Strombasierte Kraftstoffe“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Programm ManagerIn Dokumentation, Bewertung und Analyse

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die inhaltliche Koordination und Unterstützung der zentralen Programm-Schwerpunkte im Bereich der Elektromobilität des BMVI. Dazu gehören die Programmumsetzung und Weiterentwicklung, die Begleitforschung und Vernetzung, die Koordination und das Monitoring von Projekten, das Wissensmanagement sowie Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen und Präsentationen.
Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Inhaltliche Unterstützung bei der Umsetzung der Förderrichtlinie Elektromobilität BMVI
  • Koordination und Umsetzung (vs. fachliche Unterstützung) von Angebots- und Vergabeverfahren sowie externe Beauftragungen im Zusammenhang mit den Inhalten der Förderrichtlinie und der bestehenden Programmbegleitforschung
  • Analyse und Bewertung der Strukturen und Inhalte der Fördermaßnahme in den drei zentralen Bereichen Forschung und Entwicklung, Beschaffung von Fahrzeugen und damit verbundener Flotten- und Ladeinfrastrukturaufbau sowie Konzeptumsetzung
  • Beratung der relevanten Partner im Zusammenhang mit der Beschaffung von Elektrofahrzeugen, dem weiteren Flotten- und Ladeinfrastrukturaufbau und der Realisierung, Übertragung und Umsetzung von Konzepten und Umsetzungsstudien
  • Ergebnisaufbereitung und -verwertung für das interne Wissensmanagement
  • Unterstützung der Kommunikationsmaßnahmen und der Öffentlichkeitsarbeit des BMVI und der NOW, u.a. in Form von Workshops, Messen, Veranstaltungen, Roadshows
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentations- und Positionspapieren
  • Vorträge und Präsentationen

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Geistes-, Kommunikations-, Ingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Nachweisliche Erfahrung im Bereich batterie-elektrischer Mobilität
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Erfahrung in der Konzeptionierung von Förderaufrufen
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/die Programm ManagerIn Dokumentation, Bewertung und Analyse berichtet an den Teamleiter Batterie. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Programm ManagerIn Dokumentation“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Programm ManagerIn Regulations, Codes and Standards (RCS)

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die RCS-Strategie Koordinierungsfunktion innerhalb der NOW-Struktur im Rahmen des dem NIP Programms, unterstützt von RCS-Experten.
Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Das Führen breit angelegter Konsultationen mit den Akteuren, um RCS-Bedürfnisse zu identifizieren
  • Schnittstellenfunktion zu Regelsetzern, Normungsorganisationen und Verbänden
  • Die Bildung einer RCS Akteurs-Beratergruppe, um die NOW RCS Koordinierungsfunktion zu unterstützen
  • Das Entwickeln und Pflegen eines Aktionsplans für RCS Bedürfnisse
  • Die Mitgliedschaft in der RCS Akteurs-Beratergruppe
  • Die Einrichtung einer formellen Methode zur Koordinierung europäischer und deutscher Institutionen und Programme (FCH2JU / H2020 und NOW / NIP)
  • Monitoring und Koordination, einschließlich der Analyse und Planung für die globalen RCS-Prozesse mit Entwicklungseinrichtungen für Regelwerke und Normen für Brennstoffzellen- und Batterie-Fahrzeuge, Betankungs- und Ladeinfrastruktur
  • Das Erstellen von Projektplänen und regelmäßige Konsultationen aller Stakeholder
  • Das Erstellen und Evaluieren von RCS-Dokumenten
  • Das Erstellen und Pflegen einer Webseite, um RCS Berichte und aktualisierte Listen einschlägiger RCS-Dokumente öffentlich verfügbar zu machen

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Ingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung im Bereich neue Energietechnologien
  • Nachweisliche Erfahrung im Bereich Normung/Normenentwicklung und Projektarbeit
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/die Programm ManagerIn Regulations, Codes und Standards berichtet an den Bereichsleiter Verkehr & Infrastruktur. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Programm ManagerIn RCS“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Junior Programm ManagerIn Grüne Logistik und Stromversorgung Kritische Infrastrukturen

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Koordination und Unterstützung bei der Umsetzung aller Maßnahmen zur Marktaktivierung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in allen Segmenten der Logistikbranche sowie bei der Stromversorgung kritischer Infrastrukturen. Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Fachliche Beratung bei inhaltlichen Fragen zu Förderanträgen sowie Bewertung von Förderanträgen
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Marktbeobachtung und Adressierung relevanter Zielgruppen
  • Organisation von Arbeitsgruppenmeetings, Vollversammlungen und zielgruppenbezogenen Workshops
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen, Protokoll führen, Beschlüsse umsetzen sowie Aufgaben nachverfolgen
  • Zusammenarbeit mit relevanten Fachverbänden
  • Durchführen von Vorträgen und Präsentationen

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur, Betriebswirt mit technischer Qualifikation oder eine vergleichbare, durch Praxis nachgewiesene Qualifikation
  • Technische Kenntnisse auf dem Gebiet der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie sowie Kenntnisse über die Fördermittelvergabe sind von Vorteil
  • Idealerweise mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Beratungsunternehmen, Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Hohes Interesse an der Energiewende in der Logistik und in der Stromversorgung
  • Sicheres Auftreten, Kontakt- und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der Programm Manager m/w Grüne Logistik und Stromversorgung Kritische Infrastrukturen berichtet an den Programmleiter Spezielle Märkte. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „ManagerIn Grüne Logistik und Stromversorgung Kritische Infrastrukturen“ an: bewerbung@now-gmbh.de


WissensmanagerIn

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Umsetzung des Wissensmanagements der NOW. Dazu zählt:

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Pflege des Wissensmanagementsystems (u. a. Textmining, internes Dokumentenmanagement)
  • Erfassung, Analyse, Aufbereitung von Programm- und Projektdaten bzw. -ergebnissen
  • Erstellen von Berichten, Statistiken, Analysen, Hintergrundinformationen (Text, PowerPoint) für Auftraggeber, Gremien, Fachbereiche
  • Koordinierung von externen Fachanfragen
  • Konzeptioneller Ausbau und Pflege der NOW-Webseiten (Content-Management)

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (z. B. in Informations- oder Medienwissenschaften)
  • 3 Jahre relevante Berufserfahrung
  • Kenntnisse und erste Erfahrungen in der Erfassung, Strukturierung und Aufbereitung von Wissen sowie im Aufbau einer geeigneten IT-Umgebung
  • Erfahrungen in den Bereichen statistische Auswertungen und Daten-Visualisierung
  • Affinität zu Informationstechnologien
  • Technisches Interesse im Bereich Mobilität und Energieversorgung
  • Kommunikations- und textstark
  • Ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen
  • Zielorientierte, kooperative und äußerst genaue Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement

Weiteres
Der Wissensmanager m/w berichtet an den Teamleiter Wissensmanagement. Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „WissensmanagerIn“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Programm ManagerIn Europa

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Betreuung aller programmrelevanten Themen im europäischen Kontext:

  • Monitoring der regulativen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in den Bereichen Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Elektromobilität, sowie LNG und Treibstoffe biogenen Ursprungs.
  • Inhaltliche Betreuung der europäischen interministeriellen Zusammenarbeit im Rahmen der Government Support Group (GSG) und Führung des GSG Sekretariats
  • Pflege bilateraler Beziehungen zu einzelnen Mitgliedstaaten und Institutionen, wie z.B. Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH-JU), Hydrogen Europe.
  • Fachliche Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) hinsichtlich europäischer Themen.
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen.
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Politik-, Kommunikations-, Wirtschaftsingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Dienstleistungsunternehmen, einem Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Erfahrung im Kontext der Europäischen Kommission und/oder im Bereich alternativer Kraftstoffe von Vorteil
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/Die ManagerIn berichtet an den Bereichsleiter Internationale Kooperation. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Programm ManagerIn Europa“ an: bewerbung@now-gmbh.de


Die hier ausgeschriebenen Stellen gelten ausnahmslos für männliche und weibliche Bewerber.